Skip to content

Revitalisierung des Grundstückes Hauptstr. 73, ehemalige Kosmetik

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)


Kosmetik vor dem Abriss










 vor dem Abriss

Die älteren Bürger der Stadt Lengenfeld kennen sie noch unter dem Namen „Gerber`s Fabrik“. Die ehemalige Kosmetik, erbaut 1860, war bis 1894  in den Händen von Karl Ludwig Feustel und wurde als Streichgarnspinnerei und Tuchfabrik genutzt. Seit 1928 wurde die Kosmetik als mechanische Baumwollweberei von der Familie Gerber genutzt. Ab 1945 diente die Fabrik als Großhandelslager für Pflege- und Kosmetikprodukte. Seit 1990 stand der Gebäudekomplex leer. Wegen des geringen Abstandes zur angrenzenden Ortsdurchgangsstraße stellte die Brache einen städtebaulichen Missstand dar. Nach der Zusage des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Jahr 2010 wurde ein schneller und reibungsloser Abriss dieser Industriebrache realisiert.

 
Die Revitalisierung erfolgte in folgenden Maßnahmen:

  - Totalabriss

  - Grünflächenerschaffung


Maßnahme:                         Abbruch der ehemaligen Kosmetik
 
Projektträger:                      Stadt Lengenfeld
 
Projektdauer:                       2009 - August 2010
 
Kosten:                              134.561,31 €
 
Davon Fördermittel:                87.464,73 €
 
Projektstand:                      abgeschlossen
 
EFRE – Vorhaben- Nr.:          20083464

 

[zurück]