Skip to content

EFRE-Förderung

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

  
                   EFREEuropaflagge





  
   



   Gefördert aus Mitteln 
    der Europäischen Union
 

Die Europäische Union fördert und unterstützt Maßnahmen und Instrumente der Stadtentwicklung, die die städtische Qualität erhalten und sichern soll. Für die zukünftigen Generationen soll dadurch auch eine stabile infrastrukturelle Voraussetzung geschaffen werden.
 
Mit dem EFRE wird die in die Zukunft investiert. Seit 2007 wird die Innovation, Forschung und Entwicklung in Sachsen gestärkt.
 
Ein Abbau der Entwicklungsrückstände, eine soziale und wirtschaftliche Stabilisierung der Gebiete und ein positiver Imagegewinn sind das Ziel der mit EFRE geförderten Maßnahmen. Auch das Erreichen umweltpolitischer Ziele im Rahmen des Klima- und Hochwasserschutzes wird unterstützt.

Revitalisierung brachgefallener Areale
 
Ziele, wie Beräumung von Brachflächen, Sicherung von Gebäuden und Flächen für neue Nutzungen vorbereiten oder renaturierte Flächen für eine ökologische Stadtentwicklung verfügbar machen, werden damit verfolgt. Auch die Stärkung der Funktionalität der Städte als wirtschaftliche und soziale Wachstumspole durch Beseitigung städtebaulicher Problemzonen gehört dazu. Durch eine Revitalisierung von Industriebrachen sollen die städtischen Problemzonen beseitigt werden.
 
Die Fördermittel für diese Bereiche werden auf der Grundlage der Verwaltungsvorschrift des sächsischen Staatsministeriums des Inneren über die Durchführung und Förderung von Maßnahmen der Stadtentwicklung und der Revitalisierung von Brachflächen zur Umsetzung des Operationellen Programms des Freistaates Sachsen für den EFRE in der aktuellen Förderungsperiode 2014 - 2020 gewährt.
 
In der Stadt Lengenfeld konnten dadurch bereits folgende Vorhaben in der vergangenen Förderperiode von 2007 bis 2013 realisiert werden:

Schwarzhammermühle, Polenzstraße 126/128
Gardeko, Grüner Weg 8
Kosmetik, Hauptstraße 73
VOWETEX, Polenzstraße 107
FALGARD, Reichenbacher Straße 34c
"Altes Gaswerk", Zwickauer Str. 27

Klima- und Immissionsschutz

Mit dem Förderprogramm „Klimaschutz – Richtlinie Klima/2014“ werden Kommunen finanziell bei Maßnahmen zur Verminderung der CO2-Emission unterstützt, um gemeinsam die klima- und energiepolitischen Ziele des Freistaates Sachsen zu erreichen. Gefördert werden Investitionen im Bereich der öffentlichen Infrastruktur einschließlich öffentlicher Gebäude, aber auch Modellprojekte und nichtinvestive Projekte, die zur Vorbereitung von Maßnahmen zur CO2-Minderung dienen.

Nachstehende Maßnahmen konnten in der Stadt Lengenfeld damit umgesetzt werden:
 

Energieeffiziente Straßenbeleuchtung – Polenzstraße / Zwickauer Straße / Hegelstraße






Kontakt

Stadt Lengenfeld
Hauptstr. 1
08485 Lengenfeld
Tel.: (037606) 305-0
Fax: (037606) 305-46
E-Mail: info@lengenfeld.de

Interaktives 
Informationssystem