Skip to content

Stadtarchiv

Regalreihen



Öffnungszeiten:

Montag09.00 - 12.00 Uhr

Dienstag09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Mittwochgeschlossen

Donnerstag09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.30 Uhr

Freitag09.00 - 12.00 Uhr

 

Zuständigkeit:

Archivwürdiges Schriftgut der Stadtverwaltung Lengenfeld sowie der Gemeinden Grün (eingemeindet 1935), Wolfspfütz  (1952) sowie der 1993 – 99 eingemeindeten Orte Irfersgrün, Pechtelsgrün,  Plohn/Abhorn,  Schönbrunn,  Waldkirchen,  Weißensand.

Archivgeschichte:
 
1825 übergab der Stadtschreiber das Archiv an den Stadtrat. Im Vermögensverzeichnis der Stadt von 1832 wird es erwähnt.  Zu großen Verlusten an Beständen kam es durch Stadtbrände in Reichenbach 1833 (der Reichenbacher Stadtrichter hatte das Lengenfelder Amt vorübergehend mit verwaltet und Akten mitgenommen) und Lengenfeld 1856. Seit 1880 war das Archiv im neuerbauten Rathaus untergebracht, im 2. Weltkrieg 1944/45 nach Abhorn ausgelagert, 1978 in die Hauptstr. 59, seit 1986 in der Lindenstraße 4 (das Haus musste später abgerissen werden), 1995 bis 2009 in der Weststraße 7 (ehem. Poliklinik), seitdem  im sanierten Bauteil D des Rathauses (1895 – 99 entstandener Anbau zur Fabrikation gespachtelter Gardinen der Fa. Baumgärtel).

 

Benutzung:

Gemäß  Archiv- und Gebührensatzung der Stadt bei berechtigtem Interesse unter Beachtung von Schutzfristen und Persönlichkeitsrechten. Direktbenutzung zu privaten Zwecken kostet für einen Tag 7,50 Euro,  jeden weiteren Tag  5,00 Euro; Bearbeitung von Anfragen pro Arbeitshalbstunde 10,00 Euro. Für auswärtige Besucher ist vorherige telefonische Terminabsprache erbeten und zu empfehlen.

Archivbestände:

Die älteste städtische Akte beginnt im Jahr 1600 und behandelt Kirchen- und Schulangelegenheiten.  Fünf Akten über „das Kriegswesen“ aus dem 17. und 18. Jh. schildern v.a. die Ereignisse des 30jährigen und 7jährigen Krieges mit ihren Einquartierungen und Kontributionszahlungen. Ab etwa 1830 wird die städtische Überlieferung immer reichhaltiger entsprechend der sich erweiternden und differenzierenden Verwaltungsaufgaben. Dies spiegelt sich in der Gliederung der Repertorien (Aktenverzeichnisse), die zum Auffinden gesuchter Akten dienen.  Für jeden Ortsteil wurden gesonderte  Aktenverzeichnisse erstellt. Eine wichtige Ergänzung bieten die Tuchmacherbücher und  –akten, welche die 1562 gegründete Innung 1907 der Stadt übergab, als sie ihre Auflösung  beschloss.

2009 wurden in Folge der Personenstandsrechtsreform die 1876 beginnenden Personenstandsbücher  (Geburts-, Heirats- und Sterberegister) in die Kommunalarchive übernommen, wenn sie 110 (Geburten), 80 (Heiraten) bzw. 30 (Sterbefälle) Jahre alt sind. 

Kontakt

Stadt Lengenfeld
Hauptstr. 1
08485 Lengenfeld
Tel.: (037606) 305-0
Fax: (037606) 305-46
E-Mail: info@lengenfeld.de

Interaktives 
Informationssystem